Favourite Things Of 2017

Dear ladies and fellas

Since another year passed by and I need a little distraction from the current news, I decided to share with you my favourite things of the last year. This time I also included something, that is not related to beauty and also it is the first time, that I write this whole thing in English. So have some fun while reading this:

  1. As you may know or not know yet: I love musky-scents with jasmine and other white petals, such as gardenia and frangipani. Such scents are the perfect combination of clean and dirty and make me smell like I had sex after taking a shower. Something that I aspire to. Especally since I once saw a documentation about Indonesia, where they showed that is recuired for a traditional Balinese or Javanese wedding to put white petals on the bed of newly-wedds. That documentation left a strong impression on me and ever since I was on a hunt to find the perfect musky-smell with white petals. It seems like I found the perfect perfume in “Myth” by “Ellis Brooklyn”, because each time I spray it on me, I think about my weddindg…
  2. My favourite mascara this year has to be “Troublemaker” by “Urban Decay”, because although I am of Caucasian descent, Georgian-Mingrelian to be specific, my lashes are almost non existent. So I need something that gives me length, volume, colour and does basically everything. Well, the “Troublemaker” does exactly that, although it doesn`t pays my rent and taxes yet. But maybe an improved formula would do. Who knows?!?
  3. Here we go: The only non-beauty-related item in this list, the Polish TV-series. Because it is a must-see. Super entertaining and addicting. And so far only availlable in Polish with English subtitles. But it is certainly worth it to watch. And when did you ever hear or read, that a TV-series about border guards on the Polish-Ukrainian-border is woth watching?!?
  4. EOS do the best lip balms. Period. They are my favourite this year, they were my favourite last year and it seems like I am forever hooked.
  5. Last but not least: MAC, the company that does my favourite lipsticks, blew me out water with their new “Liptensity Lip Pencils”. These fuckers are PERFECT. They are creamy, opaque, long-lasting and actually prevent bleeding lipstick. Love them. I need to stock up on these soon.

And for this year I am gonna on the hunt for the perfect deep conditioner and the perfect sun-screen. 🙂

Oh, I couldn`t help myself: Marg bar Jumhurriyet Eslamiye.

 

Beautyreview für den April 2017

Liebe Ladies & Fellas

Wieder ist ein Monat um & wieder ist es Zeit für meine Beautyreview. Diesen Monat freue ich mich ganz besonders darauf Ihnen eine ganz tolle Sonnencreme vorzustellen, weil bald der Sommer & die T-Shirt-Saison kommt & wir wissen alle dass der Sommer etwas gar Schreckliches ist.

  1. Beginnen wir doch mal mit dem Besten: Der Sonnencreme von “COOLA”, die Sonnenmilch für den Körper, “Body 30 Plumeria Moisturizer” genannt, fühlt sich auf der Haut tatsächlich wie eine reichhaltige Bodymilk an, klebt aber nicht & zieht super-schnell ein. Ausserdem & das ist das Wichtigste: Nach dem ich dieses Produkt verwendet habe, war meine Haut kein bisschen gerötet, sondern immer noch kalkweiss. Das ist, zumindets für mich, definitiv ein Nachkaufprodukt.
  2. Das selbe gilt für “Mineral Face SPF Cucumber Matte Finish”, in dem, unteranderem, tatsächlich Gurken-Extrakte zu finden sind. Hinzu kommt ein leicht aufzutragende, pudrig-moussige Textur, welche dieses Produkt zum idealen Sonnenschutz für meine Mischhaut macht, wenn ich darunter noch eine Feuchtigkeitscreme auftrage. Auch hier gilt: Ich bin & fühle mich geschützt & hatte mit diesem Sonnenschutz noch nie Probleme.
  3. Sie erinnern sich bestimmt daran, wie ich sagte, das ich mich freue, wenn “Ellis Brooklyn endlich die passende Bodymilk zu meinem Lieblingsparfum “Myth” macht?!? Nun, ich freue mich tatsächlich über die Bodymilk, denn sie riecht gut, pflegt gut & zieht schnell ein. Nur ein Manko habe ich bei dem Preis: Ich muss immer so viel von dem Zeug verwenden, um den gewünschten Effekt, d.h. die Umwandlung meiner Echsenhaut in etwas Menschliches zu erreichen. Ich habe die Bodymilk bisher vier Mal verwendet & schon die Hälfte verbraucht. Das finde ich nicht dope.
  4. Etwas das ich Ihnen sehr ans Herz lege, aufgrund des Liquid-Lipstick-Trends, sind die “Lip Scrubtious” Lippenpeelings von “MAC”. Jedes Mal, wenn ich Liquid-Lipstick verwende, trage ich vorherdieses ölige, gut duftende Peeling auf & wische es dann mit einem feuchten Kosmetiktuch weg. Zurück bleiben leicht gerötete, babyweiche Lippen, welche nur darauf warten, das man Lippenstift aufträgt.
  5. Apropos Liquid-Lipstick: In den letzten zwei Monaten habe ich die “Famous Last Words” von “Lipstick Queen” auf Herz & Nieren getestet. Ich muss sagen, das ich nicht vollkommen überzeugt bin von diesem Lippenstift. Der erste Punkt, der mir missfällt ist der chemische Geruch dieses Lippenstift beim Auftragen, welcher aber nach dem Trocknen verfliegt. Was hingegen für den Lippenstift spricht, sind die strahlenden Farben & die Tatsache, dass der Lippenstift farbtreu ist, d.h. die Farbe in der Tube ist auch die Farbe, die man auf den Lippen hat. Hinzu kommt das der Lippenstift, anders als andere Liquid-Lipsticks, die Lippen nicht austrocknet. Hier kommt aber das zweite Manko, für mich, ins Spiel, der Lippenstift übersteht keine Mahlzeit & keinen Zungenkuss, sondern nur leichte Schmatzer, Bisous & Getränke. Deshalb gibt es, wegen der fehlenden Haltbarkeit, nochmals Punktabzug von mir.