Meine Meinung zur sogenannten “Nakba”

Liebe Ladies & Fellas

Wie Sie sicher schon mitbekommen haben, fand kürzlich, organisiert von Pal-Arabern & ihren nützlichen Idioten, der sogenannte “Nakba-Tag” statt. Wenn Sie es nicht genau wissen, hier noch in Kürze: Am Nakba-Tag gedenken die Araber & ihre verblendeten & verblödeten Unterstützer der Tatsache, das die Jordanier, Syrer & Ägypter ihren Angriffskrieg von 1948 gegen Israel verloren haben. Das arabische Wort, welches die Araber, für ihre Niederlage in einem Angriffskrieg gewählt haben, bedeutet auf Deutsch “Katastrophe”. Vergleiche mit der Schoah sind dabei beabsichtigt & erwünscht.

Dazu muss ich sagen, dass die arabischen Staaten, von denen es über 20, von Marokko bis zum Irak, gibt & das arabische Volk mehr Probleme haben, als Scheherazade Märchen erzählt hat. Zu den Problemen der Araber gehört Terrorismus, Islamismus, Korruption, das Fehlen eines funktionierenden Rechtsstaates in fast allen arabischen Staaten. Keines dieser Probleme hat auf direkte Weise mit der Existenz von Israel, als jüdischer Staat, zu tun. Klar ist es traurig, das, bis heute, die arabischen Brüder, den Flüchtlingen von 1948 & sogar deren Nachfahren, Unterstützung verweigern & sie als Bauernopfer, in einem völlig aussichtslosen Kampf gegen den Judenstaat verheizen. Aber auch daran ist Israel nicht schuld.

Fun Fact: Die Tatsache, dass die arabischen Staaten, seit Jahren, einen aussichtlosen & unnötigen Krieg gegen Israel propagiert haben, ist einer der Gründe, warum es heute den Arabern so beschissen geht. Egal ob in Algier, oder in Gaza, oder in Aden. Anstatt irgendetwas aufzubauen, radikalisierten die arabischen Herrscher lieber ihre eigene Bevölkerung, um von hausgemachten Problemen abzulenken & kreirierten dabei Bilderbuchbespiele für “failed states”.

Funstücke aus dem Internet (Part IIII)

Liebe Ladies & Fellas

Es ist mal wieder so weit; wieder entdeckte ich etwas im Internet, zu dem ich meinen Senf dazugeben muss:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-05/tuerkei-eu-mitgliedschaft-recep-tayyip-erdogan

Erdogan kann sich seine “Islamophobie” sonst wohin stecken. Der Türkei wurde eine NATO-Mitgliedschaft “geschenkt”, trotz konstanter Grenzstreitigkeiten mit der Hellenischen Republik & der Besatzung von Nord-Zypern & jetzt will diese “lebendige Karikatur eines orientalischen Despoten”, welche derzeit die Türkische Republik beherrscht, auch noch eine EU-Mitgliedschaft in den Arsch geschoben bekommen?! Die EU ist kein verdammter Dildo…

Erdogan sollte mal eine wichtige Lektion des Lebens lernen: Demut verspüren.

Es gibt andere Staaten, zum Bsp. Georgien, die geopolitisch nicht so viel Glück hatten, wie die Türkische Republik, diese Staaten, die trotz KONSTANTER Aggresionen immer noch um eine NATO-Mitgliedschaft betteln müssen…

Die Türkische Republik & ich rede hier explizit von der Türkischen Republik mit einer laizistischen Verfassung & keinem Schariastaat, hat kein “Geburtsrecht” auf eine NATO- & EU-Mitgliedschaft. Die Türkische Republik kann sich aber auch, wie viele andere Staaten eine NATO-Mitgliedschaft verdienen.