Jüdisches Leben in Europa

Liebe Ladies & Fellas, vor allem liebe Nicht-Juden

Unsereins hätte mal ein paar Fragen an euch, die mir seit langen unter der Haut brennen. Da wären:

  • Wie würden Sie es finden, wenn Sie beim Einkaufen von Soldaten oder Polizisten mit Maschinengewehren bewacht werden müssen, nur weil Sie zu einer Minderheit gehören???
  • Was würden Sie davon halten, dass selbst die Schule Ihrer Kinder von Soldaten bewacht werden muss, obwohl Sie, wohlgemerkt, in Europa, nicht in einem Bürgerkriegsland leben würden???
  • Was würde in Ihnen vorgehen, wenn selbst der Kindergarten Ihrer Kinder nach Ansicht der Versicherung so unsicher sei, dass sie sich weigert diesen zu versichern – wegen möglichen Attentaten???
  • Und was wäre, schlussendlich, mit Ihnen los, wenn man Ihnen dann sagen würde, Sie sollten sich beruhigen, Sie sollten da bleiben & sich für Toleranz engagieren???
  • Sie würden nicht ernsthaft an diesem Ort bleiben & denken, dass nur etwas Engagement für Toleranz die Sachen geradebiegt, oder???

Nun gut, wieso erwarten Sie nach all dem hier*, dass wir uns so behandeln lassen???

Denken Sie, wir Juden seien übertrieben masochistisch oder sollten so ruhig wie Zen-Mönche sein, wenn wir eigentlich schreien wollen, vor Schmerz & Trauer.

Oder ist es viel mehr was anderes, ist es vielmehr der Hass auf uns, bei dem Sie sich wünschen, dass jemand, irgendjemand & seien es nur “schmutzige Einwanderer”, die “Endlösung” vollendet???

Wenn Sie uns schon nicht beschützen können oder wollen, dann erwarte ich wenigstens Ehrlichkeit. Diesen Egoismus erlaube ich mir, wenn es um mein Leben geht.

*
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/21934
http://www.haaretz.com/jewish-world/jewish-world-news/.premium-1.650072

 

Warum Bibi gewählt wurde

Liebe Ladies & Fellas

Ich mag das Geschimpfe über Bibi nicht mehr hören. Er ist demokratisch legitimiert, das ist mehr als viele andere Politiker im Nahen Osten, besonders in den Gebieten, von sich sagen können.

Unsereins hätte auch Moshe Kahlon gewählt, aber Bibi ist, als gemässigter Konservativer, auch vollkommen okay. Er ist wenigstens ehrlich. Das war er sehr sagt, tut er auch meistens. Das können nicht viele Politiker von sich behaupten. „wink“-Emoticon
Wenn es euch wirklich stört, das konservative Poltiker gewählt werden, setzt erstmal in Staaten an, die geographisch näher, als Israel sind. Da wären:
– Ungarn
– GB
– Türkei
– Spanien
Und das wären nur ein paar Beispiele.

Und jetzt zur Zweistaatenlösung:
Die Araber in Gaza haben bewiesen, das ihnen aktuell nicht um die Zweistaatenlösung geht & mit ihnen die Formel “Land gegen Frieden” nicht funktioniert. Den anstatt sich friedlich etwas aufzubauen, haben sie es sich selbst mit Ägypten verspielt, so das Ägypten die Grenze zu Gaza abriegelte.
http://www.bbc.com/news/world-middle-east-29825889
Bibi ist auch hier ehrlich: So lange es keinen Mentalitätswandel bei den Arabern gibt, ist ein Frieden unmöglich. Das hätte sich auch eine Tzipi & ein Boujie eingestehen müssen, dann bei ihnen hätte es ausser Blabla mit der anderen Seite nichts gegeben.

Ausserdem muss ich noch hinzufügen, das es nicht einer gewissen Ironie entbehrt, das jetzt ausgerechnet Europäer mit einem solchen Furor auf Bibis Wiederwahl reagieren: Es sind ausgerechnet sie, die wenn sie wirklich etwas gegen Antisemitismus tun würden, Bibi den Wind aus den Segeln nehmen würden. Aber mit Paris & Kopenhagen & den tausendundeinen, täglichen Anfeindungen, denen Europas Juden ausgesetzt sind & deshalb Alijah machen, ist für Bibi ein Leichtes zu sagen: “Seht her, wir Juden sind immer nur auf uns alleine gestellt, wenn es hart auf hart kommt, seid ihr den Gojim egal.” Und unter uns: Er hat damit Recht. Bibi wird aus den gleichen Gründen gewählt, die jüdische Gemeinden, in Europa, dazu bringen Panic-Rooms einzurichten, Panzerglass zu benutzen & bewaffnete Security einzustellen. Aber Frankreich & Belgien zeigen aktuell, das selbst das nicht genug ist & es sogar schwer bewaffnete Soldaten braucht, um Juden vor Antisemiten aller Couleur zu schützen. Wenn aber selbst Europa Soldaten mit schweren Waffen braucht, um jüdisches Leben in Europa zu ermöglichen, wieso ist es gegenüber Israel so hochmütig?!? Ich wiederhole: Bibi wurde deshalb wiedergewählt, weil Juden in Europa Panzerglass für Sakralbauten brauchen: Sowohl Bibi wie auch das Panzerglass geben keine hundertprozentige Sicherheit, aber sie erhöhen den Sicherheitsfaktor trotzdem ENORM.